8. März in Münster

Marg Bar Jomhuriye Eslami!

Solidarität mit dem Widerstand im Iran!

Samstag, 6. März, 12 – 13 Uhr, Kundgebung vor dem Rathaus, am Prinzipalmarkt

Montag, 8. März, Kundgebung und Agit-Prop-Theater der Antifa Linken
Münster, 17 Uhr, Stubengasse (Karstadt Sport)

Aus Anlass des internationalen Frauentages möchten wir unsere Solidarität
mit den Kämpfen der Menschen im Iran gegen das Regime im Iran auf die
Straße tragen.
Seit über dreißig Jahren wird in der sog. Islamistischen Republik jedwedes
Streben nach mehr individuellen Freiheiten auf blutige Art und Weise
unterdrückt.
Durch das auf der Sharia basierende System geht vor allem für Frauen, die
sich dem alltäglichen gegen sie gerichteten Tugendterror nicht mehr
unterwerfen wollen, eine ständige Gefahr aus.
Aber auch religiöse Minderheiten wie die Bahai, KommunistInnen,
Homosexuelle oder alle, die sich für eine Demokratisierung der iranischen
Gesellschaft einsetzen, sind mit härtester Repression konfrontiert.

Gegen die unzumutbaren Zustände gibt es seit Bestehen des Regimes Widerstand.
Seit dem all zu offensichtlichen Wahlbetrug durch die islamistische
Herrschaftsclique um Ajatollah Ali Chamenei und Ahmadinedschad ist es
allerdings zu den bislang heftigsten Revolten gegen das verhasste System
gekommen, die bis dato noch anhalten und zu einer enormen politischen
Destabilisierung beigetragen haben.

Weiter so – bis zum Sturz!
Wir nehmen den 8. März und den Aktionstag der Antifa Theran zum Anlass, um
uns mit der kämpferischen iranischen Frauenbewegung sowie mit allen
anderen Kräften, die sich für eine Demokratisierung des Landes einsetzen,
solidarisch zu erklären.

www.muenster.antifa.net/al