Neuer Druck der beliebten Azadi und Alhurra Soli-Shirts

Zur Unterstützung emanzipatorischer, revolutionärer Initiativen im Iran und den Ländern der Arabellion haben wir eine kleine T-Shirt Kollektion aufgelegt – und jetzt gibt es wieder Nachdrucke!
Bisher haben wir mit dem Geld Prozesskosten von Genoss_innen und unsere Aktionen bezahlt, seit über einem Jahr jedoch sammeln wir das Geld für Initiativen vor Ort. Zuletzt ging eine Zahlung an das ägyptische Medienkollektiv Mosireen. Mosireen ist ein Kollektiv aus Bloggern, Aktivisten und Street-Artists. Sie sammeln Videos der Proteste und des Umsturzes und stellen alles auf einer Plattform ins Netz. Ziel war zuletzt auch die Clips in einem mobilen Kino überall im Land zu zeigen um so die Kämpfe zu vernetzen.
Die nächste Runde Geld soll nach Syrien und in den Iran gehen – die Leute dort kämpfen und extrem verschärften Bedingungen und sind enormer Repression ausgesetzt. Bei der Auswahl der Empfänger_innen ist uns besonders wichtig, dass feministische, basisdemokratische, anti-nationalistische und anti-autoritäre Inhalte vertreten werden.

Die Nachdrucke der beiden Motive „Azadi“ und „Alhurra“ sind in den größen Straight und Ladies s – xl und verschiedenen Farben erhältlich. Sie kosten 12 Euro, gerne mehr, plus Versand wenn nötig. Bei Interesse meldet Euch bitte unter unserer Emailadresse antifa-teheran-k ät riseup punkt net.

Beschreibung:
AZADI: Druck vorne, AZADI in moderner persischer Kalligraphie, daneben „azadi means freedom, down with the iranian dictatorship“
ALHURRA: Vorne der Satz: The people demand the fall of the regime“ in english und arabisch, hinten das Wort LIBERATION buchstabiert durch die Länder, in denen es zu arabellischen Aktionen kam.

Make your orders and support worldwide revolution!

Solidarität mit dem Kampf der iranischen Oppositionellen in Bayern und NRW!

Beitrag der Antifa Z Essen:
„Seit dem 19. März protestieren Asylsuchende aus Iran in Würzburg mit einem Hungerstreik gegen die unwürdige und diskriminierende Behandlung von Flüchtlingen durch die deutschen Behörden. Nachdem sich die Proteste in der letzten Zeit auch auf andere bayerische Städte ausgeweitet hatten, haben sich seit dem 10. Juli nun auch einige nordrhein-westfälische Flüchtlinge mit einem Protestcamp in Düsseldorf dem Kampf der Würzburger Asylbewerber angeschlossen.“
Weiterlesen

Radio Interview zur aktuellen Lage im Iran (Juli 2012)

3 Jahre ist es her, da sorgte die „grüne Bewegung“ für demokratische Aufbruchstimmung im Iran. Auf der ganzen Welt redete man sehnsüchtig von „Revolution“ – doch diese blieb aus. Seitdem sitzt die Islamische Republik Iran wieder fest im Sattel – heißt es.

Radio Corax interviewte uns zur aktuellen Lage im Iran, der grünen Bewegung, dem sich zuspitzenden Konflikt mit Israel, zu Sanktionen und über die Frage nach mögliche Perspektiven, wie die IRI am besten auf die Schnauze fallen sollte.

Check it out! Das Interview gibt’s hier zum Anhören und zum Download

Unser Redebeitrag auf der Shahin-Soli-Kundgebung in Köln

Im Zuge des internationalen Aktionstages am 26. Mai 2012 für den iranischen Rapper Shahin Najafi – der Mitte Mai von iranischen Großayatollahs mit einer Fatwa zum Tode verurteilt wurde – fand unter anderem in Köln eine vom Zentralrat der Ex-Muslime organisierte Solidaritätskundgebung statt. Hier unser Redebeitrag: (mehr…)

Solidarität mit Shahin Najafi!

Im Zuge des internationalen Aktionstages für Shahin Najafi findet unter anderem in Köln eine vom Zentralrat der Ex-Muslime organisierte Solidaritätskundgebung statt. Wir rufen zur Teilnahme auf!

Wann: Samstag, 26. Mai 2012, 17:00
Wo: Vor dem Kölner Dom (Domplatte)

Verbreitet den Aufruf des ZdE >>> (mehr…)